Förderung Schul- und Spielwegsicherung

Schul- und Spielwegesicherung hat vorrangig präventiven Charakter. Schulwege im Sinne dieser Grundsätze sind Wege, die Kinder auf dem Weg zur Schule oder Kindereinrichtung täglich benutzen müssen. Spielwege dagegen sind Wege, die Kinder auf dem Weg zu Sport- oder Spielplätzen vorrangig an Nachmittagen oder Ferientagen nutzen.

Das Ziel der Förderung im Rahmen der Schul- und Spielwegesicherung besteht darin, Kindern als spezifische Zielgruppe solche Wegeverhältnisse vorzuhalten, die ihren besonderen Verhaltens und Wahrnehmungsformen entsprechen. Demnach werden Wege gefördert, die sich zwischen Wohnorten und Schulen bzw. Freizeiteinrichtungen befinden, sowie Wege zwischen Schulbushaltestellen und Wohnstätten bzw. Schulen.

Nachfolgend können Sie Unterlagen zu den Fördergrundsätzen sowie die notwendigen Antragsdokumente im PDF-Format herunterladen.

Fördergrundsätze zur Schul- und Spielwegsicherung
Antrag und zugehörige Anlagen

Ihr Ansprechpartner für Schul- und Spielwegsicherung

  • Förderung von Maßnahmen zur baulichen Schul- und Spielwegsicherung
    Rosemarie Briesemeister
    Landesbetrieb Straßenwesen
    Lindenalle 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: (03342) 355-814
    Fax: (03342) 355-303
    E-Mail: Rosemarie.Briesemeister@LS.Brandenburg.de