BBSIB und SIB-Bauwerke

Die Straßeninformationsbank (BBSIB - BB= Brandenburg und SIB = Straßeninformationsbank) ist ein modernes Instrumentarium zur Speicherung und Verwaltung von Informationen zur Straße und ihrem Umfeld.

Die Daten der BBSIB fließen in fast alle Prozesse der Straßenbauverwaltung ein. So vielfältig, wie die Einsatzmöglichkeiten für die Daten der BBSIB sind, so vielfältig gestaltet sich auch die Art und Weise der Datenpräsentation.

BBSIB - Straßeninformationsbank Brandenburg

Die BBSIB ist die Grundlage für die Verwaltung von ca. 9.500 km Bundesautobahnen, Bundesstraßen und Landesstraßen. Wichtigstes Anliegen der Straßeninformationsbank ist es neben der Verwaltung des Anlagevermögens als modernes Auskunftssystem Daten bereitzustellen. Diese Daten fließen in die Prozesse der Straßen- und Verkehrsplanung, des Unterhaltungsmanagements, der Straßenunterhaltung, des Straßenbaus und in verwaltungsrechtliche Aufgaben ein.

Damit trägt die Straßeninformationsbank dazu bei, Fragen zur Infrastruktur des Landes Brandenburg transparenter zu machen und für Analysen die notwendigen Grunddaten bereit zu stellen. Im Zuge des immer sparsameren Umgangs mit Haushaltmitteln liefert sie die Grundlage, dass Schwerpunkte für die Entwicklung der Verkehrswege aufgezeigt werden können.

Als moderne Datenbank enthält sie Sachdaten zur Straße und ihrem Umfeld sowohl in alphanumerischer als auch in geografischer Form. In Datengruppen (Objektklassen) gegliedert hält sie einen Kernbestand an Daten vor, der durch Fachinformationssysteme, die mit der BBSIB verbunden sind, zweckmäßig ergänzt werden kann.

Daten können in Listenform, als thematische Karte, zusätzlich als Video oder in spezifischen grafischen Darstellungen präsentiert werden. In Verbindung mit Daten anderer Ressorts lassen sich Aussagen aus der BBSIB weiter erhöhen.

Neuigkeiten und Ausblicke

Die Straßeninformationsbank entwickelt sich ständig weiter, indem sie inhaltliche Anforderungen umsetzt und technische Entwicklungen berücksichtigt.

So stehen folgende Schwerpunkte zur weiteren Profilierung der Straßeninformationsbank an:

  • Umsetzung der Fortschreibung der ASB für die inhaltliche Ausgestaltung der BBSIB
  • Einbindung aller vorhandenen Fachinformationssysteme, die mit der Straße in Verbindung stehen
  • Einsatz einer WEB-fähigen Lösung zur BBSIB

Detailinformationen zur BBSIB

Nähere Informationen zu Datengruppen, Stationierung und Ordnungssystem der BBSIB. weiter

Ansprechpartner BBSIB


BBSIB - Datenbereitstellung an Dritte

Die Abgabe digitaler Daten aus der BBSIB ist mit dem Runderlass des Ministeriums für Stadtentwicklung, Wohnen und Verkehr, Abteilung 5 – Nr. 29/2000 – Straßenbau – vom 01. September 2000 geregelt.

Bitte richten Sie Ihren Antrag auf Abgabe und Nutzung von digitalen Straßendaten an Dritte an:

  • Sachbearbeiter Straßenentwurf
    Sebastian Hansel
    Landesbetrieb Straßenwesen
    Lindenalle 51
    15366 Hoppegarten
    Telefon: 03342 355 244
    Fax: 03342 355 303
    E-Mail: Sebastian.Hansel@LS.Brandenburg.de