Vorbereitung des Winterdienstes

Anhand der bestehenden Verkehrsbedürfnisse und Anforderungen wird der Winterdiensteinsatz nach Dringlichkeit in Form von Räum- und Streuplänen in jeder Meisterei vorbereitet. In diesen Plänen sind die erforderlichen Einsatzfahrzeuge und das Personal den entsprechenden Einsatzrouten zugeteilt.

Mit den Dienstplänen (entsprechend Dienstvereinbarung) werden die Arbeits- und Bereitschaftszeiten für das Winterdienstpersonal festgelegt, damit entsprechend des Bedarfes die Einsatzfähigkeit gegeben ist.

Mit dem Abschluss einer Winterdienstsaison wird begonnen, die nächste vorzubereiten.
Die Erfahrungen der vergangenen Saison werden in die Einsatzdokumente der kommenden Saison eingearbeitet, um so Aufwand und Kosten weiter zu optimieren.

Ausschreibungen, Vertragsabschlüsse für Reparaturen, Ersatzbeschaffungen und Materiallieferungen sind in Gang gesetzt, um kostengünstig und zeitnah die Vorbereitungen abschließen zu können.