aktueller Stand des Projekts

Aktueller Stand der Baumaßnahme auf der A 10, km 191,9 bis 193,7, 8. BA, grundhafter Ausbau

August 2018

Die Arbeiten zum Rückbau der Altablagerungen wurden im Frühjahr 2018 beendet. Unabhängig von der Zeitverschiebung wurde der Bau der Lärmschutzwand auf der Nord-Seite vorgezogen. Diese Arbeiten wurden vorfristig abgeschlossen.

Seit Juni werden die Vorarbeiten zur Herstellung der Betonfahrbahn ausgeführt. Es erfolgen zurzeit der Erdbau sowie die notwendigen Arbeiten für die Entwässerungsanlagen. Die Herstellung der Betonfahrbahn, ein wichtiger Meilenstein auf der Baustelle, wird ab September mit Großgeräten erfolgen. Zum Jahresende ist die Verkehrsfreigabe dieser Baustrecke geplant.

Neues Fenster: Bild vergrößern

Neues Fenster: Bild vergrößern

Neues Fenster: Bild vergrößern

Neues Fenster: Bild vergrößern


Oktober 2017

Im Bereich des geplanten 6-streifigen Streckenausbaus auf dem nördlichen Berliner Ring, nördlich der A 10 und westlich der Gemeindeverbindungsstraße von Lindenberg nach Schwanebeck, kommt es im Zusammenhang mit der dort vorhandenen Altablagerung zu unvorhergesehenen zeitlichen Verzögerungen beim Ausbau der neuen Autobahn.

Diese Altablagerung, bestehend aus Bauschutt, Aschen und Restmüll, entstand durch Verfüllen einer ehemaligen Kiesgrube in den 1960-ger Jahren und wurde danach einfach mit Boden abgedeckt.

In aufwendiger Kleinarbeit wird die Altablagerung (Deponie) nunmehr lagenweise abgetragen, separiert und gesiebt. Dabei wurden jedoch diverse Kampfmittel gefunden, so dass die weitere Abtragung nur noch im Zuge der Kampfmittelsondierung  und unter Einhaltung hoher Sicherheitsauflagen sowie einer gezielten präventiven Untersuchung des Bodens erfolgen kann. Bisher wurden bereits ca. 450 Kilo Munition und Munitionsteile gefunden, u. a. Handgranaten, Panzersprenggranaten und weitere Munitionsteile, welche allesamt dem Kampfmittelbeseitigungsdienst übergeben und durch diesen fachgerecht entsorgt wurden.

Leider mussten die Arbeiten, insbesondere im Bereich der Altlastendeponie, mehrfach wegen widriger Witterungsverhältnisse unterbrochen werden.
Auf Grund der vorgenannten Umstände wurden die Arbeiten zum Rückbau der Altablagerungen (Deponie) nicht wie geplant beendet, sondern werden noch eine Weile andauern.

Im Ergebnis dieser Verzögerung sind die Arbeiten für den weiteren Ausbau der Fahrbahn in Richtung Dreieck Pankow für 2017 teilweise unterbrochen worden. Es ist vorgesehen, diese im Frühjahr 2018 wieder aufzunehmen und fortzusetzen.

Neues Fenster: Bild vergrößern

Neues Fenster: Bild vergrößern

Neues Fenster: Bild vergrößern

Neues Fenster: Bild vergrößern

Letzte Aktualisierung: 03.09.2018