23.03.2018A 111: Fahrbahnsanierungsarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Berlin - AD Kreuz Oranienburg (linke RF)

Auf der A 111 werden in der Zeit vom 23.03. bis voraussichtlich 18.05.2018 Fahrbahnsanierungsarbeiten auf der o. g. Richtungsfahrbahn unmittelbar südlich des AD Kreuz Oranienburg über eine Länge von ca. 2,5 km ausgeführt. Diese umfassen eine Erneuerung der Asphaltdeck- und -binderschicht.

Seit dem 19.03. wird eine Baustellen-Verkehrsführung eingerichtet, die zwei Fahrstreifen (FS) je Richtung vorsieht, eine davon im Gegenverkehr (3+1-Verkehrsführung):

  • In Fahrtrichtung Kreuz Oranienburg wird der 1. Fahrstreifen (auf linker Richtungsfahrbahn) eine Breite von 3,25 m haben, der 2. Fahrstreifen („Geisterspur“) wird 3,75 m breit sein, damit auch dieser von LKWs befahrbar ist.
  • In Fahrtrichtung Berlin: 1. FS 3,50 m Breite, 2. FS 2,75 m Breite
  • Die Rampe von der A 111 zur A 10, Richtung AD Pankow und B 96, Oranienburg, wird einspurig mit einer Breite von 3,25 m befahrbar sein.
  • Die Rampe von der B 96 zur A 111 wird am Ende auf eine Spur verengt, um den Verkehr in die 3+1-Verkehrsführung einzuleiten.
  • Innerhalb der Baustelle wird die Geschwindigkeit auf 60 km/h beschränkt.
  • Die Trennung der Fahrstreifen erfolgt mithilfe transportabler Schutzwände.

Ab dem 11.04 bis 20.04 wird die Rampe, von der A 10 Richtung Frankfurt auf die B 96 Richtung Oranienburg, gesperrt. Grund hierfür ist, dass der 1. Fahrstreifen auf der Rampe GT, von der A 111 nach B 96 Richtung Oranienburg, erneuert wird. Die Umleitung erfolgt über die AS Birkenwerder. 

Wir bitten um Beachtung und Verständnis.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte