04.04.2018A 10 (Westring): Deckenerneuerung zwischen AD Havelland und AD Werder

Auf der A 10 (Westring) km 120,910 bis 134,984 (linke RF) und BW 70-2 (rechte RF) zwischen dem AD Havelland (A 10/A 24) in Richtung Norden und dem südlich gelegenen AD Werder (A 10/A 2) werden die Asphaltdeckschicht sowie in Teilbereichen das Fahrzeugrückhaltesystem erneuert. Innerhalb der Erhaltungsstrecke befinden sich die AS Leest, AS Potsdam-Nord sowie die AS Spandau (Zubringer B 5). Zuständige Autobahnmeisterei für diesen Bereich ist die AM Werder.

Die Arbeiten beginnen am 09.04.2018 und werden voraussichtlich bis zum 04.07.2018 abgeschlossen sein.   

Während der Arbeiten auf der linken Richtungsfahrbahn läuft der Verkehr in einer 2+0-Verkehrsführung auf der rechten RF. Die Montage und Demontage der transportablen Schutzeinrichtung, die die gegenläufigen Verkehrsströme trennt, soll wegen des Verkehrsaufkommens während der Nachtzeiten bei einer 1+1-Verkehrsführung durchgeführt werden, währenddessen ist abschnittsweise die Durchfahrbreite auf 3,05 m begrenzt und die zulässige Geschwindigkeit in diesen Bereichen auf 30 km/h beschränkt.

Im Zuge der Baumaßnahme werden auch die Decken der westlichen Zufahrtsarme der AS Spandau und AS Potsdam-Nord erneuert. Während des Decken-Austauschs sind diese gesperrt. Hierdurch entstehen Umleitungen an den Anschlussstellen Spandau und Potsdam-Nord:

  • Umleitung an AS Spandau: Ast GZ 251 Zubringer B 5 - der Verkehr aus Richtung Berlin wird auf der B 5 bis zur L 202 geleitet, wendet dort und führt über die AS Berlin-Spandau auf die A 10 in südlicher Richtung.
  • Umleitung an AS Potsdam-Nord: Der Verkehr der A 10 wird über die AS Leest geleitet und wendet hier. Der Verkehr aus Richtung Potsdam und Richtung Ketzin wird über Bornim (L 902) zur AS Leest geführt.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte