A 12: Erhaltungsmaßnahme westlich von Müllrose bis Briesen

A 12, Richtungsfahrbahn Bundesgrenze in Richtung AD Spreeau
Erneuerung der Betondecke von km 40 bis km 36,5 (westlich der AS Müllrose bis AS Briesen)

Beschreibung der Leistungen im Rahmen des Bauvorhabens:

In der Zeit von April bis Oktober 2018 werden auf der A 12 Streckenerneuerungsmaßnahmen auf der linken Richtungsfahrbahn (von der Bundesgrenze in Richtung Berlin) durchgeführt.

  • Beginn der Baustrecke: Bau-km 0+000 / Betriebs-km 36,50
  • Ende der Baustrecke:   Bau-km 3+760 / Betriebs-km 40,26
  • Länge der Baustrecke:  3,460 km

Die Arbeiten umfassen den gesamten Querschnitt der Richtungsfahrbahn - zweistreifig mit Standstreifen bzw. Ein- und Ausfädelstreifen an der Anschlussstelle (AS) Briesen (nördliche Seite) - sowie die Asphaltdecken der Verbindungsrampen. Die Baumaßnahme ist im Zusammenhang mit den Folgen der Alkali-Kieselsäure-Reaktion zur Erhaltung der Fahrbahn erforderlich.

Karte A 12: Müllrose-Briesen

Bestandteile der Erhaltungsmaßnahme sind: 

  • die Erneuerung des Fahrbahn-Oberbaus in Betonbauweise im Tiefeinbau
  • die Erneuerung der Bankette als hochstandfeste Bankette
  • die Erneuerung der Asphaltdecke der Rampen an der AS Briesen (nördliche Seite) im Tiefeinbau
  • die Umrüstung von Fahrzeugrückhaltesystemen (FRS) am äußeren Fahrbahnrand incl. Erneuerung der Leitpfosten
  • die Nachrüstung von Anprallsicherungen im Mittelstreifen am Überführungs-bauwerk (Ü-BW) bei km 36,8
  • die bauzeitliche Demontage vorhandener FRS im Mittelstreifen
  • die Ergänzung der FRS in den Rampen der AS Briesen (nördliche Seite)
  • die Erneuerung eines Wegweisers und der Stationierungstafeln
  • die bauzeitliche Demontage aller Verkehrszeichen im Mittelstreifen
  • die Herstellung der Markierung und
  • die Aufstellung einer mobilen Stauwarnanlage in den Anfahrtsbereichen zur Baustelle

Für die Durchführung der Bauleistungen ist eine Gesamtbauzeit von ca. 4 Monaten geplant. Während dieser Zeit werden mobile Stauwarnanlagen (MSWA) in den zuführenden Autobahnabschnitten der A 12 betrieben.

Hier können Sie online die aktuelle Anzeige an den MSWA einsehen:
http://www.hl-hub.de/php/A12_traffic_view.php

Angaben zur Bauzeit:

  • 04/2018 - 10/2018  Los 4: Mobile Stauwarnanlage (MSWA)
  • 06/2018 - 10/2018  Los 1: Streckenbau/Los 2: FRS und Leiteinrichtungen
  • 09/2018 - 05/2019  Los 3: Markierung

Angaben zu den Kosten:

Gesamt    ca. 4,9 Mio. € – davon:

  • Los 1 Streckenbau:     3.960.000,00 €
  • Los 2 FRS:                500.000,00 €
  • Los 3 Markierung:       250.000,00 €
  • Los 4 MSWA:            185.000,00 €

Verkehrsführungen:

Für die vorbereitenden Bauleistungen, u. a. Ertüchtigung der Bankette (Herstellung hochstandfester Bankette), wird eine 3+1-Verkehrsführung eingerichtet. Die Haupt-bauleistungen auf der linken Richtungsfahrbahn  erfolgen unter 4+0-Verkehrsführung mit transportablen Schutzeinrichtungen auf der rechten Richtungsfahrbahn.

Sperrung der AS Briesen:

Im Zeitraum vom 09.07. bis 29.07.2018 wird die AS Briesen an der südlichen Fahrbahn voll gesperrt:

  • der auffahrende Verkehr wird über die AS Briesen (nördliche Seite) auf die A 12 zur AS Fürstenwalde-Ost geleitet – hier ab- und in Richtung FF(O) wieder auffahren
  • der abfahrende Verkehr wird zur AS Müllrose geleitet – hier ab- und in Richtung Berlin wieder auffahren, bis zur AS Briesen, nördliche Seite.

Im Zeitraum vom 30.07. bis 04.10.2018 wird die AS Briesen an der nördlichen Fahrbahn voll gesperrt:

  • der abfahrende Verkehr wird über die AS Fürstenwalde-Ost geleitet – hier ab- und in Richtung FF (O) wieder auffahren, bis zur AS Briesen, südliche Seite
  • der auffahrende Verkehr wird über AS Briesen (südliche Seite) in Richtung FF(O) bis zur AS Müllrose geleitet – hier ab- und in Richtung Berlin wieder auffahren.

Komplettierungen:

Innerhalb des Gesamtbauvorhabens erfolgen parallel die Erneuerung / Umrüstung der vorhandenen Fahrzeugrückhaltesysteme (FRS) und Leiteinrichtungen sowie die Herstellung der Verkehrsfreigabe-Markierungen. Die dauerhaften Fahrbahnmarkierungen werden jahreszeitlich bedingt im Frühjahr 2019 aufgebracht.

Downloads