12.10.2018B 102: Fortsetzung des Ausbaus der Ortsdurchfahrt Jüterbog

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg beabsichtigt, in Zusammenarbeit mit der Stadt Jüterbog einen weiteren Teilabschnitt der Ortsdurchfahrt im Zuge der
B 102 im Rahmen der Stadtkernsanierung grundhaft zu erneuern und gleichzeitig die Regenwasserentwässerung zu sanieren.
Der nunmehr 3. Teilabschnitt umfasst einen ca. 80 Meter langen Abschnitt von der Zufahrt REWE bis zur Kohlhasengasse.

Die Baumaßnahme wird durch den Wasser- und Abwasserzweckverband Jüterbog-Fläming genutzt, um auch die Trinkwasserleitung und den Schutzwasserkanal zu erneuern. Ebenso werden die Gasleitungen der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg und das Kabelnetz der EDIS neu verlegt.

Mit der Bauausführung soll am 01. November 2018 begonnen werden. Diese umfasst den kompletten Rückbau der Straße und des Gehweges. Danach beginnt die archäologische Baubegleitung. Es ist mit einer reichhaltigen Fundlage zu rechnen. Nach Freigabe des Baufeldes durch die Archäologen beginnen die Bauarbeiten.
In Abhängigkeit vom Wetter sollen die Arbeiten nach 2 Monaten im Wesentlichen abgeschlossen sein. Die Strecke zwischen den beiden Abzweigen bleibt während der gesamten Bauzeit für den Verkehr gesperrt.

Die Anbindung von Rewe, Rossmann und Anderer an das öffentliche Straßennetz erfolgt im Einrichtungsverkehr über die Zufahrt "Heiligen-Geist-Platz" über die Straße "Hinter der Mauer". Zurück zum öffentlichen Straßennetz (B 102, Gemeindestraßen, o. ä.)  geht es über die Straße "Hinter der Mauer", die Schulstraße auf die B 102 "Große Straße". Die Zuwegung des Marktes über die Straße "Markt Karnipp" bleibt bestehen.

Für die während der Baumaßnahme entstehenden Beeinträchtigungen bitten wir alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner um Verständnis.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte