01.02.2019L 90: Ausbau vom Kreisverkehr Elsastraße bis zum Ortseingang Phöben

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg und die Stadt Werder (Havel) beabsichtigen, die Landesstraße (L) 90 beginnend am Kreisverkehr Elsastraße bis zum Ortsausgang Werder auf einer Länge von ca. 300 m gemeinsam auszubauen. Die Fahrbahn wird zur Führung des Radverkehrs beidseitig markierte Schutzstreifen erhalten. Die kommunale Beleuchtung wird parallel durch die Stadt erweitert.
Im weiteren Verlauf wird die L 90  bis zum Ortseingang Phöben auf einer Länge von ca. 3,2 km erneuert. Der bereits vorhandene Radweg wird in diesem Zusammenhang saniert und angepasst. Neben der Ertüchtigung der Fahrbahn wird im Bereich der Autobahnauffahrt zur A 10 ein Linksab-biegerstreifen angelegt und im Auftrag des Bundes ein Mitfahrerparkplatz angelegt. Dafür dient die bisher schon zum Parken genutzte Fläche.
Zu dem werden im Rahmen dieser Baumaßnahme im Auftrag des Wasser- und Abwasserzweck-verbandes Werder – Havelland eine Schmutzwasserleitung und Trink- und Schmutzwasserhausan-schlüsse verlegt. Für die Firma Herbstreith & Fox wird ein querender Regenwasserkanal erneuert.
Die Arbeiten werden in mehreren Bauabschnitten ausgeführt, vom Kreisverkehr bis in Höhe der Einmündung „Zur Uferaue“ wird der Verkehr zeitweilig durch die Havelauen geführt. Im Weiteren wird die Fahrbahn abschnittsweise halbseitig gesperrt, der Verkehr wird mittels LSA geregelt.   
Da auch im Bereich der Autobahnrampen Bauarbeiten erforderlich sind, müssen diese zeitweilig voll gesperrt werden. Diese Sperrungen sind in den Sommerferien 2019 vorgesehen.
Die jeweiligen Umleitungsstrecken werden ausgeschildert, über die aktuellen Termine der ab-schnittsweisen Sperrungen erfolgen Informationen in der Tagespresse.
Die Bauarbeiten beginnen im April 2019 und werden im April 2020 abgeschlossen sein.
Die Baumaßnahme dient der Verbesserung der Verkehrsverhältnisse sowohl auf der durchgehenden Fahrbahn, als auch für den Radverkehr und Pendler.
Alle Verkehrsteilnehmer und Anwohner werden um erhöhte Aufmerksamkeit sowie um Verständnis für die Beeinträchtigungen während der Bauzeit gebeten.
Im Vorfeld dieser Baumaßnahme werden Baumfällungen notwendig. Der Landesbetrieb hat dafür den Auftrag an die Firma BEH Bioenergie Hase erteilt.
Die Baumfällarbeiten haben begonnen und sollen bis Ende Februar abgeschlossen sein.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de