06.02.2019L 88: Fahrbahnerneuerung und Neubau des Radwegs zwischen Fichtenwalde und Klaistow abgeschlossen

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg hat seit August 2018 an der L 88 auf einer Länge von ca. 1.600 m einen Radweg zwischen den Ortsteilen Fichtenwalde und Klaistow gebaut. Parallel dazu wurde die Fahrbahn erneuert.  

Bisher waren die Radfahrer gezwungen, auf der stark frequentierten L 88 zu fahren. Infolge der Trennung der Verkehrsarten erhöht sich nun die Verkehrssicherheit gleichermaßen für den motorisierten und nichtmotorisierten Individualverkehr. Der Radweg dient auch der Verbesserung der Bedingungen für den Schülerverkehr und als Angebot für den Tourismus. Mit der Realisierung dieses Radwege- Abschnittes wird der Lückenschluss nach Beelitz hergestellt. Innerhalb der Ortschaften Beelitz-Heilstätten und Fichtenwalde verbleibt der Radverkehr auf der Straße.

In Richtung Potsdam wird aus Beelitz kommend mit der Fertigstellung dieses Radweges und des sich in Planung befindlichen Radwege-Abschnitts zwischen Klaistow und Glindow, der bis 2020 umgesetzt werden soll, eine durchgängige Radverkehrsführung bis Werder/Havel bzw. Potsdam hergestellt.

Zur sicheren Querung des Radverkehrs und zur Ortseingangsgestaltung wurden ausgeleuchtete Mittelinseln an den Ortseingängen von Fichtenwalde und Klaistow errichtet. Die Entwässerung erfolgt über neu profilierte Entwässerungsmulden.
In dem Bereich, wo die Böschungshöhe über 2 m beträgt, wurde ein Böschungsgeländer als Absturzsicherung angeordnet. In Fichtenwalde wurde die auf der Seite des Radweges befindliche Bushaltestelle erneuert und an den Radweg angepasst.

Die Bauausführung erfolgte von August 2018 bis Januar 2019 durch die MATTHÄI Bauunternehmen GmbH & Co. KG aus Michendorf.
Die Kosten für den Radweg in Höhe von ca. 840.000 € werden zu 80% aus Mitteln des Programmes "Mobilität" des Europäischen Fonds für die regionale Entwicklung gefördert. Die Kosten für den Straßenbau betragen ca. 500.000 € und werden im Wesentlichen vom Land Brandenburg und zu einem geringen Teil von der Stadt Beelitz finanziert.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de