20.02.2019L 171: Ausbau der L 171 zwischen Hohen Neuendorf und Bergfelde

In der 6. KW fand die Bauanlaufberatung zum Ausbau der L 171 in Hohen Neuendorf zwischen Elfriedestraße und Ortsausgan Bergfelde statt.

Den Auftrag hat eine Bietergemeinschaft, bestehend aus EUROVIA VBU GmbH Lindow und der STRABAG AG Neuenhagen, erhalten. Der Ausbau der Straße gehört zum P 100 Programm der Landesregierung zum Ausbau von Ortsdurchfahrten. Insgesamt werden 2,736 Mio. Euro in das Infrastrukturprojekt investiert. 2,242 Mio. Euro finanziert das Land Brandenburg, 493 Tausend Euro werden durch die Stadt Hohen Neuendorf getragen.

Insgesamt werden 1862 Meter ausgebaut. Ein Großteil der Strecke wird grundhaft ausgebaut. Beim grundhaften Ausbau erhält die Fahrbahn eine neue 7,50 Meter breite Asphaltfahrbahn. Auf der südlichen Seite entstehen  sowohl ein neuer Gehweg als auch ein auf der Fahrbahn aufgebrachter Fahrradschutzstreifen. Einen neue Straßenentwässerung und vier Mittel- bzw. Ortseingangsinseln sind ebenfalls vorgesehen. Die Fahrbahn der Regionalbahnbrücke sowie die Rampe erhalten eine provisorische Sanierung.

Der Ausbau der Ortsdurchfahrt erfolgt in 4 Bauabschnitten unter Vollsperrung. Eine großräumige Umleitung über die B 96a Birkenwerder/ B 96 Bergfelde ist ausgeschildert.
 
1. Bauabschnitt:
Vollsperrung der L 171 in Bergfelde ab dem Knoten Hohen Neuendorfer Straße/ Herthastraße bis vor den Knoten
Hohen Neuendorfer Straße / August-Müller-Straße

2. Bauabschnitt:
Vollsperrung der L 171 in Bergfelde vor Bauanfang bis vor den
Knoten Hohen Neuendorfer Straße / Herthastraße
 
3. Bauabschnitt:
Vollsperrung der L 171 ab dem Knoten
Hohen Neuendorfer Straße / August-Müller-Straße in Bergfelde bis einschließlich der östlichen Lieferzufahrt beim HDZ in Bergfelde

4. Bauabschnitt:
Vollsperrung der L 171 von der östlichen Lieferzufahrt beim HDZ in Bergfelde bis zum Bauende vor der Einmündung Elfriedestraße

 
Begonnen wird am 11.02.2019 mit dem Fällen von Bäumen.
Diese Arbeiten werden bis Ende Februar abgeschlossen sein.

Danach wird die L 171 im Bereich der Glienicker Straße voll gesperrt. Von
hier wird beidseitig der neue Regenwasserkanal gebaut. Zum Bau des Kanals ist ein bis zu 4 Meter tiefer Leitungsgraben erforderlich. Es ist geplant, in den Sommerferien die Fahrbahn der Brücke sowie der Rampe zur Bahnbrücke instand zu setzen. Die Bauarbeiten werden voraussichtlich bis 2020 andauern.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer die Sperrung der L 171 zu beachten und die Umleitung zu nutzen.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de