04.03.2019L 49 / L 54: Feierlicher erster Spatenstich in Vetschau für den Umbau zum Kreisverkehrsplatz

Feierlicher Spatenstich in Vetschau ©LS

Die Brandenburger Kleinstadt zwischen Spreewald und Seenland erhält einen neuen Kreisverkehrsplatz. Der bislang lichtsignalgeregelte Knotenpunkt der Landstraßen 49 und 54 wird zum Kreisverkehrsplatz umgebaut und soll die Verkehrssicherheit erhöhen. Dazu nahmen am 01. März 2019 die Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung, Frau Kathrin Schneider und der stellvertretende Bürgermeister der Stadt Vetschau, Herr Sven Blümel, den feierlichen Spatenstich vor.

Neben der Erneuerung der Fahrbahnen L 49, L 54 und der Berliner Straße entstehen neue Gehwege, zwei Bushaltestellen, Regenwasserkanäle, eine Sedimentationsanlage, Spezialfilterschächte sowie ein Mitfahrerparkplatz mit 27 Stellflächen. Der Ausbau erstreckt sich von März 2019 bis Oktober 2020 und teilt sich in vier Phasen. Bis auf die Berliner Straße, die stadteinwärts zum 01. März 2019 gesperrt wurde, findet der Bau größtenteils unter Aufrechterhaltung des Verkehrs statt. Für den Schwerverkehr ist eine großräumige Umleitung mit Beginn der Bauphase 2 ab Mitte Juli geplant.

Die Baumaßnahme ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landesbetriebs für Straßenwesen Brandenburg und der Stadt Vetschau. Zusätzlich beteiligt sich der Bund am Bau des Mitfahrerparkplatzes.


Ansprache der Ministerin Frau Schneider
Ansprache der Ministerin für Infrastruktur und Landesplanung
Frau Schneider ©LS

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de