02.04.2019Feierlicher Spatenstich für die Ortsdurchfahrt Werder (Havel)

Spatenstich Werder (Havel) ©LS

Der Frühling hält Einzug in der Blütenstadt Werder (Havel) und so auch die Baufahrzeuge des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg, um mit dem Ausbau der Landesstraße 90 Ortsdurchfahrt Werder (Havel) und der freien Strecke zwischen Phöben und Werder (Havel) zu beginnen.

Den dritten der insgesamt acht Bauabschnitte eröffnete die Staatssekretärin des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung, Ines Jesse, gemeinsam mit der Bürgermeisterin der Stadt Werder (Havel), Manuela Saß, am 01. April 2019 mit dem symbolischen Spatenstich.

Die Planung zur Baumaßnahme wurde eng mit der Stadtverwaltung Werder abgestimmt. In genau einem Jahr soll die Bauzeit beendet sein und damit auch die Sicherheitsdefizite und baulichen Mängeln an der Landesstraße 90.

Durch die Anbindung an die Bundesautobahn 10 hat die Landesstraße 90 eine besondere Bedeutung für die Verkehrsabwicklung. Ihr Ausbau und auch die Erhaltung sind daher äußerst wichtig. Aber auch der Sicherung der wirtschaftlichen und touristischen Entwicklung der Stadt Werder (Havel) und ihrer Ortsteile sollen damit Rechnung getragen werden.

Im Bereich der Anschlussstelle zur Bundesautobahn 10 erfolgt die Anlage von Linksabbiegestreifen jeweils in Richtung der Autobahnzufahrten sowie die Errichtung eines Mitfahrerparkplatzes im Bereich der Anschlussstelle Phöben. Die Gesamtlänge der Maßnahme beträgt 3.512 m.

Erläuterung der Baumaßnahmen

Anlass für die Neugestaltung der Straßenraumabschnitte der Landesstraße 90 sind funktionale bzw. gestalterische Defizite hinsichtlich Verkehrssicherheit, Bauzustand und der verkehrlichen und nicht verkehrlichen Nutzungsansprüche im vorhandenen Straßenraum. Der zum Umbau vorgesehene Fahrbahnabschnitt weist eine stark desolate Fahrbahn, starke Schäden an vorhandenen Gehwegen und Zufahrten sowie eine mangelnde Entwässerungslösung auf.

Zwischen den Ortsdurchfahrten Phöben und Werder (Havel) wird die Fahrbahn grundhaft erneuert und zwischen der Anschlussstelle zur Bundesautobahn 10 und dem Ortseingang Werder (Havel) verbreitert. In Werder (Havel) wird die Landesstraße 90 ebenfalls zwischen Ortseingang und dem bereits bestehendem Kreisverkehr grundhaft erneuert. Damit werden Lärmimmissionen in Wohnraum und Wohnumfeld (Schall, Erschütterungen, Schadstoffe) in Zukunft durch den erneuerten Fahrbahnbelag gemindert.

Parallel zur Landesstraße erfolgt zwischen dem Ortseingang von Werder (Havel) und dem bestehenden Kreisverkehr ein Gehwegneubau. Die Fahrbahnteiler am Ortseingang von Phöben und am Ortseingang von Werder (Havel) werden erneuert bzw. neu errichtet und an die notwendigen Querungsbedürfnisse für Radfahrer und Fußgänger angepasst. Ziel der Maßnahme ist es, die wichtigen funktionalen und gestalterischen Elemente für die Strukturierung des öffentlichen Straßenraumes zu betonen.

Nach Abschluss der Baumaßnahmen sind im Herbst 2020 Baumneupflanzungen im Straßenraum geplant.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de