26.04.2019Feierliche Verkehrsfreigabe der Ortsdurchfahrt Dreetz im Amt Neustadt (Dosse)

Verkehrsfreigabe Ortsdurchfahrt Dreetz © LS

Der schlechte Fahrbahnzustand der Ortsdurchfahrt Dreetz und die weitestgehend fehlenden Entwässerungs-einrichtungen gehören nach der Sanierung der Landesstraße L 141 der Geschichte an. Mit der feierlichen Verkehrsfreigabe durch die Verkehrsstaatssekretärin Ines Jesse und dem Vorstand Planung und Bau des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg, Edgar Gaffry, rollt der Verkehr seit dem 25. April 2019 wieder.

Im Zuge der Sanierung der Landesstraße L 141 wurden in den fast zwei Jahren Bauzeit mehr als drei Millionen Euro investiert. Die Sanierung der Landesstraße ist Bestandteil des 100-Millionen-Euro-Sanierungsprogramms.

Durch den Ausbau der Ortsdurchfahrt wurden die Verkehrsverhältnisse in der gesamten Ortslage deutlich verbessert und mehr Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer erzielt. Für die Anwohner entlang der Ortsdurchfahrt hat sich die Wohnqualität durch die neugebaute Asphaltoberfläche der Fahrbahn enorm gesteigert.

Von den Gesamtkosten in Höhe von 3,1 Millionen Euro hat das Land rund 2,7 Millionen Euro und das Amt Neustadt (Dosse) rund 380.000 Euro übernommen. Die Gesamtbaulänge betrug rund 1,5 Kilometer. Im Zuge der Sanierung wurde eine Entwässerungsanlage der Verkehrsflächen mit einer Sedimentationsanlagen zur Reinigung des Niederschlagswassers und einem Pumpwerk inklusive Druckleitung zum Vorflutgraben neu gebaut.

Um die Geschwindigkeit zu reduzieren, wurden zudem zwei Ortseingangsinseln geschaffen. Zur Erhöhung der Verkehrssicherheit wurde an einer Engstelle die Fahrbahn auf 4,00 m eingezogen. Die durch die Fahrbahneinengung gewonnene Fläche diente dem Bau beidseitiger Gehwege. Das vorhandene Gehwegnetz wurde zudem erneuert und vervollständigt in einer Breite von 1,20 m. Im Bereich des Friedhofs wurde eine Längsparkbucht gebaut und die einmündenden Gemeindestraßen sowie Grundstückszufahrten angepasst. Die neuen Querungsstellen sind ab sofort beleuchtet und in der Wilhelm- Pieck- Straße im Bereich der Bushaltestelle gibt es nun einen Fußgängerüberweg.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de