28.05.2019L 34: Instandsetzung der Bahnhofstraße zwischen Neutrebbin und Alttrebbin (Abs. 050, km 1,61 bis km 4,59) incl. Erneuerung des Geh- und Radwegs unter Vollsperrung

Der Landesbetrieb Straßenwesen beginnt am 03.06.2019 mit vorbereitenden Arbeiten zur Sanierung der L 34 vom Ortseingang Alttrebbin bis Neutrebbin, Einmündung „Am Rodelberg“.
Über eine Länge von ca. 3 km wird hier die Fahrbahn erneuert, dabei wird das vorhandene Pflaster durch eine Asphaltbefestigung ersetzt.

Da auch der vorhandene Gehweg in der Bahnhofstraße von „Am Rodelberg“ bis zum Bahnübergang der Strecke Frankfurt (Oder) – Eberswalde in einem sehr desolaten Zustand ist,  hat sich die Gemeinde Neutrebbin zum Ausbau des Gehweges entschlossen. Der Gehweg soll dabei in der vorhandenen Breite (1,60 m) grundhaft ausgebaut werden und eine Asphaltdecke erhalten.

Das Bauvorhaben setzt sich aus folgenden Bauabschnitten zusammen:

Bauabschnitt 1
Fahrbahn L 34 vom Ortseingang Alttrebbin incl. Ortsdurchfahrt bis Bahnübergang Neutrebbin (ohne bereits ausgebauten Bereich der Brücke, ca. 200 m)

Bauabschnitt 2, Los 1
Fahrbahn der Bahnhofstraße in der Ortsdurchfahrt Neutrebbin vom Bahnübergang Neutrebbin bis Einmündung „Am Rodelberg“

Bauabschnitt 2, Los 2
Geh-/Radweg neben der Bahnhofstraße in der Ortsdurchfahrt Neutrebbin vom Bahnübergang bis Einmündung „Am Rodelberg“

Bei der Ausbaumaßnahme der Fahrbahn handelt es sich um eine Unterhaltungsmaßnahme.                                                                                                                            

  • Die Leistung im BA 1 umfasst den Ausbau der OD Alttrebbin, indem der vorhandene Sommerweg in einer Breite von ca. 1,25 m aufgeschultert wird. Nach der Fertigstellung der Arbeiten soll eine 5,50 m breite Fahrbahn entstehen.                                                                                                                       
  • Die Leistung im BA 2 umfasst im Wesentlichen den Ersatz der Pflasterdecke der L 34 durch eine Asphaltbefestigung im Bereich der Fahrbahn und den grundhaften Ersatz der Gehwegplatten durch eine Asphaltdecke im Bereich des Geh-/Radweges, sowie der Anlage der erforderlichen Bankette und Entwässerungsmulden, dem Austausch (Neubau) der Geh-/Radwegbeleuchtung.


Die Baumaßnahme erfolgt unter Umleitung des öffentlichen Verkehrs (Vollsperrung)                                                

  • Der 2. BA ist nur aus Richtung Neutrebbin erreichbar.
  • Der 1. BA ist nur aus Richtung  Neulewin erreichbar. Anliegerverkehr ist im begrenzten Umfang möglich.
  • Da die Strecke für den Busverkehr im Schülertransport genutzt wird, müssen die Arbeiten im 1. BA in den Schulferien (Sommerferien in der Zeit vom 20.06.2019 bis 03.08.2019) fertiggestellt werden. Am 05.08. muss der 1. BA wieder uneingeschränkt befahrbar sein. Bis zu diesem Termin müssen die Bauarbeiten im 1. BA komplett abgeschlossen sein.
  • Bei Vollsperrung des 2. BA wird der Zielverkehr zum Bahnhof, ggf. auch der Bus aus Richtung Neutrebbin, über die K 6410 Richtung Kunersdorf, die Wirtschaftswege „Neunziger Winkel“ und „Zwanziger Reihe“ auf dem fertiggestellten 1. BA zum Bahnhof geführt. Diese Strecke soll auch für den Individualverkehr von Alttrebbin nach Neutrebbin genutzt werden.


Insgesamt werden alle Bauarbeiten im Zeitraum vom 03.06.2019 bis 30.10.2019 ausgeführt.

Wir bitten um Beachtung und Verständnis.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de