19.06.2020Verkehrsinformationen für die Autobahnen in den Sommerferien im Land Brandenburg

A 2 – Autobahn in Richtung Magdeburg und Hannover

  • Bereich der Anschlussstelle Netzen (km 5,5 bis km 11) Erhaltungsmaßnahme auf der Richtungsfahrbahn Richtung Berlin Die max. zulässige Geschwindigkeit beträgt 80 km/h. Es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung auf einer Richtungsfahrbahn zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Stauwarnanlage.

A 10 – Berliner Ring

  • Nördlicher Berliner Ring, zwischen den Autobahndreiecken Havelland und Pankow; Grund: Baustellen-Verkehrsführung im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus Die max. zulässige Geschwindigkeit in beiden Richtungen in den Baustellenabschnitten beträgt 80 bzw. 60 km/h. Zwei  Fahrstreifen pro Richtung stehen zur Verfügung (ÖPP-Projekt der Havellandautobahn GmbH).
  • Östlicher Berliner Ring, Bereich zwischen den Anschlussstellen Rüdersdorf und Freienbrink (km 22 bis km 30,5) Erhaltungsmaßnahme auf der Richtungsfahrbahn Richtung Autobahndreieck Barnim. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h. Es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung auf einer Richtungsfahrbahn zur Verfügung. Bitte beachten Sie die Stauwarnanlage.
  • Südlicher Berliner Ring, Bereich zwischen den Anschlussstellen Niederlehme und Schönefelder Kreuz (km 48 bis km 53) sowie zwischen Rangsdorf und Ludwigsfelde-West (km 66 bis km 76) In den beiden Abschnitten finden nacheinander Erhaltungs- und Sanierungsmaßnahmen an den Fahrbahnen, im Mittelstreifen und an den Schutzplanken statt. Die max. zulässige Geschwindigkeit beträgt 80 km/h; es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung in wechselnden Verkehrsführungen zur Verfügung.
  • Südlicher Berliner Ring, Bereich zwischen den Autobahndreiecken Nuthetal und Potsdam Der achtstreifige Ausbau nähert sich dem Abschluss. Die max. zulässige Geschwindigkeit in beiden Richtungen beträgt 120 km/h.

A 11 – Autobahn in Richtung Prenzlau und Polen

  • Bereich zwischen den Anschlussstellen  Joachimsthal und Pfingstberg (km 51 bis km 59) grundhafter Ausbau der Richtungsfahrbahn in Richtung Berlin Es stehen nur ein Fahrstreifen in Richtung Berlin und zwei Fahrstreifen Richtung Stettin/Szczecin zur Verfügung. Die   zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h.
  • Bereich nördlich des Autobahnkreuzes Uckermark (km 82 bis km 89) grundhafter Ausbau der Richtungsfahrbahn in Richtung Berlin Es steht nur ein Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 km/h.

A 15 – Autobahn in Richtung Cottbus und Polen

  • Bereich zwischen Vetschau und Cottbus-West (km 12 bis km 24) Fahrbahnerneuerung auf der Richtungsfahrbahn in Richtung Bundesgrenze Es steht ein Fahrstreifen je Richtung bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h zur Verfügung.

A 24 – Autobahn in Richtung Hamburg und Ostsee

  • Bereich zwischen den Autobahndreiecken Havelland und Wittstock/Dosse; Grund: hohe Verkehrsbelastung zusätzlich: Baustellen-Verkehrsführung im Zuge des grundhaften Ausbaus zwischen dem Autobahndreieck Havelland und der Anschlussstelle Neuruppin Die max. zulässige Geschwindigkeit in beiden Richtungen in den Baustellenabschnitten beträgt 80 km/h. Zwei Fahrstreifen pro Richtung stehen zur Verfügung (ÖPP-Projekt der Havellandautobahn GmbH).
  • Bereich zwischen den Anschlussstellen Meyenburg und Putlitz (km 141 bis km 148)  Erneuerung der Entwässerungsanlage und Deckensanierung auf der Richtungsfahrbahn in Richtung Hamburg Wechselnde Baustellenverkehrsführungen mit überwiegend zwei Fahrstreifen pro Richtung und einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h.

A 114 – Autobahnzubringer vom AD Pankow in Richtung Berlin

  • Anpassungsarbeiten am Autobahndreieck Pankow: Es steht teilweise nur ein Fahrstreifen zur Verfügung. Die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 km/h.

gesperrte Anschlussstellen:

  • A 2, AS Netzen  - Sperrung der Auf- und Abfahrt in Richtung Berlin
  • A 10, Sperrung der Auffahrt der AS Erkner in Richtung AD Barnim

Aktuelle Informationen zu weiteren Baustellen in den Ländern Brandenburg und Berlin finden Sie unter www.ls.brandenburg.de (z. B. http://www.ls.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.278688.de)

Detaillierte Informationen zum achtstreifigen Ausbau auf dem südlichen Berliner Ring finden Sie hier:
https://www.deges.de/projekte/projekt/a10/aktuelles/

Informationen zum Baufortschritt im Rahmen des ÖPP-Projekts „Havellandautobahn“ finden Sie hier:
https://www.havellandautobahn.de/

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de