19.06.2019Sommerferien: Staugefährdete Autobahnabschnitte im Land Brandenburg

A 2 – Autobahn in Richtung Magdeburg und Hannover

  • Bereich des AD Werder – von der A 10, km 105, bis A 2, km 1,0 – Erhaltung der Richtungsfahrbahn Richtung Hannover; max. zul. Geschwindigkeit 80 km/h; es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung (0+4s -Verkehrsführung auf A 2 und A 10)
  • Bereich westlich der AS Brandenburg – km 17 bis km 22 – Instandsetzung der Richtungsfahrbahn Richtung Hannover; max. zul. Geschwindigkeit 80 km/h; es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung auf einer Richtungsfahrbahn zur Verfügung (0+4s -Verkehrsführung)

A 9 – Autobahn in Richtung Leipzig und München

  • Bereich zwischen der AS Beelitz und der AS Brück - km 10 bis km 17 – Erneuerung der linken Richtungsfahrbahn (Richtung Berlin); max. zul. Geschwindigkeit 80 km/h; es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung auf einer Richtungsfahrbahn zur Verfügung (4s+0 -Verkehrsführung)

A 10 – Berliner Ring

  • Nördlicher Berliner Ring, zwischen den ADen Havelland und Pankow; Grund: Baustellen-Verkehrsführung im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus; max. zulässige Geschwindigkeit in beiden Richtungen in den Baustellenabschnitten beträgt 80 bzw. 60 km/h, zwei schmale Fahrstreifen pro Richtung stehen zur Verfügung (ÖPP-Projekt der Havellandautobahn GmbH)

  • Nördlicher Berliner Ring, Bereich zwischen den ADen Pankow und Barnim; Grund: Baustellen-Verkehrsführung im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus; max. zulässige Geschwindigkeit in beiden Richtungen über eine Länge von ca. 4.000 m beträgt 60 km/h, zwei Fahrstreifen pro Richtung stehen zur Verfügung (0+4s -Verkehrsführung)
  • Östlicher Berliner Ring, Bereich südlich der AS Freienbrink – km 33 bis km 37,5 – Erneuerung der Richtungsfahrbahn Richtung AD Barnim; max. zul. Geschwindigkeit 80 km/h; es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung auf einer Richtungsfahrbahn zur Verfügung (4s+0 -Verkehrsführung)

  • Südlicher Berliner Ring, Bereich zwischen AS Niederlehme und Schönefelder Kreuz – km 49 bis km 52,5 – Erneuerung der Betondecke auf der Richtungsfahrbahn Richtung AD Nuthetal; max. zul. Ge-schwindigkeit 60 bzw. 80 km/h; es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung (3s+1 -Verkehrsführung); die im Baubereich befindliche AS Königs Wusterhausen bleibt weitgehend befahrbar

  • Südlicher Berliner Ring, Bereich westlich des Schönefelder Kreuzes bis AS Genshagen – km 54 bis km 66 – Erneuerung der Richtungsfahrbahn Richtung Frankfurt (Oder)/Dresden; max. zul. Geschwindigkeit 80 km/h; es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung

  • Südlicher Berliner Ring, Bereich des Ludwigsfelder Damms zwischen den AS Ludwigsfelde-Ost und -West – BW 41 bei km 75 – Brückensanierungsarbeiten auf der Richtungsfahrbahn Richtung AD Nuthetal; max. zul. Geschwindigkeit 80 km/h; es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung (4+0 -Verkehrsführung über ca. 2.000 m)
  • Südlicher Berliner Ring, Bereich zwischen den ADen Nuthetal und Potsdam; Grund: Baustellen-Verkehrsführungen wegen des achtstreifigen Ausbaus (DEGES); die max. zulässige Geschwindigkeit in beiden Richtungen beträgt abschnittsweise 60 km/h (6+0- bzw. 3+3 -Verkehrsführung) bzw. 120 km/h (4+4 -Verkehrsführung)

  • Bereich des AD Werder – von km 104 bis km 107 – Erhaltung der Richtungsfahrbahn A 10/A 2 Richtung Hannover; max. zul. Geschwindigkeit 80 km/h; es stehen zwei Fahrstreifen je Richtung und Richtungsfahrbahn zur Verfügung (0+4s -Verkehrsführung)

A 11 – Autobahn in Richtung Prenzlau und Polen

  • Bereich nördlich des AD Kreuz Uckermark – km 84 bis km 90 – grundhafter Ausbau der Richtungsfahrbahn in Richtung Stettin; es steht nur ein Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung (0+2s -Verkehrsführung), die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h.

A 12 – Autobahn in Richtung Frankfurt (Oder) und Polen

  • Bereich der AS Müllrose – km 40 bis km 50 – Erhaltungsmaßnahme auf der Richtungsfahrbahn in Richtung Frankfurt (Oder); es stehen zwei Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung, eine davon im Gegenverkehr (1+3s -Verkehrsführung), die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 km/h. Auf der Richtungsfahrbahn, wo die Bauarbeiten stattfinden, darf der einzelne Fahrstreifen aus Sicherheitsgründen nur mit 40 km/h befahren werden.

A 13 – Autobahn in Richtung Dresden

  • Bereich südlich der AS Mittenwalde – km 7 bis km 19 – Erhaltungsmaßnahme auf der Richtungsfahrbahn in Richtung Berlin; es stehen zwei Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung, eine davon im Gegenverkehr (3s+1 -Verkehrsführung), die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h.

  • Bereich zwischen den AS Teupitz und Staakow – km 27 bis km 37 – Erhaltungsmaßnahme auf der Richtungsfahrbahn in Richtung Berlin; es stehen zwei Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung.

  • Bereich der AS Ortrand – km 116 bis km 124 – Erhaltungsmaßnahme auf der Richtungsfahrbahn in Richtung Dresden; es stehen zwei Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung.

A 15 – Autobahn in Richtung Cottbus und Polen

  • Bereich östlich des AD Spreewald – km 0 bis km 5,5 - Fahrbahnerneuerung auf der Richtungsfahrbahn in Richtung Bundesgrenze; es steht ein Fahrstreifen je Richtung (0+2s -Verkehrsführung) bei einer zulässigen Höchstgeschwindigkeit von 80 km/h steht zur Verfügung

  • Bereich westlich der AS Cottbus-West – km 31 bis km 19 – abschnittsweise Fahrbahninstandsetzung auf der Richtungsfahrbahn in Richtung AD Spreewald; dort steht nur ein Fahrstreifen zur Verfügung (2n+1s -Verkehrsführung); die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt hier 60 km/h

  • Bereich des AD Spreewald – Tangente aus Richtung Dresden in Richtung Cottbus - Fahrbahnerneuerung mit Sperrung der Tangente bis 02.08. - Umleitung über AS Lübbenau

A 20 – Autobahn in Richtung Mecklenburg-Vorpommern und Ostsee

  • Bereich westlich der AS Pasewalk-Nord – km 287 bis km 292 – Erhaltungsmaßnahme auf der Richtungsfahrbahn in Richtung AD Kreuz Uckermark; es steht nur ein Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung (0+2s -Verkehrsführung), die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 60 km/h.

A 24 – Autobahn in Richtung Hamburg und Ostsee

  • Bereich zwischen den ADen Havelland und Wittstock/Dosse; Grund: hohe Verkehrsbelastung
    zusätzlich: Baustellen-Verkehrsführung im Zuge des grundhaften Ausbaus zwischen AD Havelland und AS Neuruppin; max. zulässige Geschwindigkeit in beiden Richtungen in den Baustellenabschnitten beträgt 80 bzw. 60 km/h, zwei schmale Fahrstreifen pro Richtung stehen zur Verfügung (ÖPP-Projekt der Havellandautobahn GmbH)

  • Brückenbauarbeiten südlich des AD Wittstock/Dosse bei km 177; über eine Länge von ca. 700 m stehen in beiden Richtungen jeweils zwei eingeschränkte Fahrstreifen zur Verfügung; zul. Höchstgeschwindigkeit beträgt 80 km/h

  • Deckensanierung auf der Richtungsfahrbahn in Richtung Berlin im Bereich der AS Herzsprung – km 177 bis km 190 -  es stehen zwei Fahrstreifen pro Richtung zur Verfügung, eine davon im Gegenverkehr (3s+1 -Verkehrsführung), die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 80  bzw. 60 km/h.

A 114 – Autobahnzubringer vom AD Pankow in Richtung Berlin

  • Brückenbauarbeiten am AD Pankow: es steht nur ein Fahrstreifen je Richtung zur Verfügung (2+0 -Verkehrsführung); zul. Höchstgeschwindigkeit 60 km/h über ca. 700 m

gesperrte Anschlussstellen:

  • AS Phöben in Richtung AD Havelland vom 20.06. bis 04.08.2019
  • AS Oberkrämer in Richtung AD Havelland vom 26.06. bis 10.07.2019
  • AS Mühlenbeck in Richtung AD Pankow vom 22.07. bis 07.09.2019
  • AS Ortrand in Richtung Berlin noch bis 24.06.2019
  • AS Boblitz in Richtung Cottbus noch bis 27.06.2019
  • AS Cottbus-West in Richtung AD Spreewald vom 27.06. bis 10.07.2019

Aktuelle Informationen zu weiteren Baustellen in den Ländern Brandenburg und Berlin finden Sie unter:


Detaillierte Informationen zum achtstreifigen Ausbau auf dem südlichen Berliner Ring finden Sie hier:


Informationen zum Baufortschritt im Rahmen des ÖPP-Projekts „Havellandautobahn“ finden Sie hier:


Weitere Informationen zu Baustellen oder staugefährdeten Bereichen in Mecklenburg-Vorpommern finden Sie unter:

    
    
    
    
    

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de