26.07.2019Warnung vor Astabbrüchen! Gehölze leiden unter der anhaltenden Hitze und Trockenheit.

Thermometer © Pixabay

Durch die andauernde Trockenheit und die extreme Hitze sind die Straßenbäume im Land Brandenburg mächtig gestresst. Deshalb kann es immer wieder an den Straßen des Landes zu sogenannten Grünastabbrüchen kommen. Dabei können Kronenteile und stärkere Äste ohne Vorankündigung spontan abbrechen. Vor allem ältere Bäume sind hiervon besonders betroffen.

Die Ursache ist in der Regel eine nicht ausreichende Wasserversorgung sowie die extremen Temperaturen. Der Zelldruck in den Ästen lässt nach und damit verliert das Holz die notwendige Spannung, wodurch es zum Ausbrechen ansonsten völlig gesunder und belaubter Äste kommen kann.

Bei diesen Grünastabbrüchen handelt es sich um nicht vorhersehbare Ereignisse, die auch durch die regelmäßig durchgeführten Baumkontrollen nicht vorhergesagt oder vermieden werden können.

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg rät allen Verkehrsteilnehmern, die per Auto, mit dem Rad oder zu Fuß unterwegs sind, zu erhöhter Aufmerksamkeit.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de