02.08.2019L16 / L18 Knotenpunkt Abzweig Storbeck

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg, Niederlassung West, Dienstsitz Kyritz lässt im Moment den Knotenpunkt der L16 / L18 am Abzweig Storbeck erneuern.

In dem aktuellen Bauabschnitt wird die Fahrbahn der L18 mit neuer Trassenführung gebaut, eine Sedimentationsanlage gesetzt, der Auslauf zum Vorflutgraben mit Naturpflaster befestigt und der Graben selbst gemäß den neuen Ansprüchen für die Entwässerung der L16 und L18 profiliert.

Beim Neubau der L18 war die Verschwenkung der alten Fahrbahntrasse in Richtung Süden, also in Richtung der unbefestigten Wiese, planerisch erforderlich. Bei den Bauarbeiten stellte sich heraus, dass sich ein Torfband von der Wiese in den Straßendamm hineinzog. Da Torf nicht tragfähig ist, musste das Torfband ausgebaut werden. Damit erhöhte sich der zeitliche und materielle Arbeitsaufwand, so dass die L18 nicht wie geplant zum 05.08.2019 freigegeben werden kann. Dieser Termin verschiebt sich bis zum 19.08.2019. Damit bleibt die Vollsperrung der L18 bis zum 19.08.2019 bestehen.

Nach Abschluss der Arbeiten an der L18 wird der nördliche Teil der L16, einschließlich der Hälfte vom Knoten zur L18, unter Vollsperrung und mit archäologischer Baubegleitung im Hocheinbau vom 19.08.2019 bis zum 07.10.2019 erneuert. Der Knoten L16 / L18 bleibt in dieser Zeit halbseitig mit Ampelregelung befahrbar.

Der Landesbetrieb Straßenwesen bittet alle Verkehrsteilnehmer sich auf die geänderten Verkehrsbedingungen einzustellen und gleichermaßen um Verständnis für die zu erwartenden Beeinträchtigungen während der Bauzeit.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    E-Mail: Steffen.Streu@LS.Brandenburg.de