23.09.2019Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg beteiligt am Deutschen Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2019 in der Kategorie Innovation / Digitalisierung

Kay Degenhardt und Dr. Reinhardt Stuhr mit dem Deutschen Ingenieurpreis Straße und Verkehr 2019 (v.l.n.r) ; © Kay Degenhardt

Unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wurde am 20. September 2019 in Bremerhaven zum vierten Mal seit 2013 der Deutsche Ingenieurpreis Straße und Verkehr der Bundesvereinigung der Straßenbau- und Verkehrsingenieure e.V. (BSVI) verliehen.

Für das eingereichte Projekt EPING (Erhaltungsbedarfsprognose Ingenieurbauwerke) errang der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg unter Federführung der Ingenieurbüro Probst GmbH und gemeinsam mit den Straßenbauverwaltungen aus Thüringen, Bayern und Rheinland Pfalz den ersten Preis in der Kategorie Innovation und Digitalisierung.

Das Programm EPING ermöglicht überzeugend die Prognose des Erhaltungsbedarfs etwa von Brücken als auch zukünftig weiterer Ingenieurbauwerke wie Stützwänden, Verkehrszeichenbrücken und Lärmschutzwänden. Es bündelt nach Einschätzung der Jury in einer beeindruckenden kybernetischen Vernetzung und Gewichtung Daten zu Ingenieurbauwerken mit betriebswirtschaftlichen Belangen, was es sowohl Verkehrsplanern wie –politikern in Zukunft leichter machen wird, noch gezielter die Prioritäten in der Infrastrukturpolitik setzen zu können.
Mit dem Programm EPING wird eine vollumfängliche Erfassung der Lebenszykluskosten für die Erhaltung der Ingenieurbauwerke im Zuge von Straßen bereitgestellt.

Der Landesbetrieb Straßenwesen ist überzeugt, mit dem Einsatz des Programms einen weiteren, fundierten Beitrag für die Nachhaltigkeit im Infrastrukturbau insbesondere im strategischen Erhaltungsmanagement der Brücken im Zuge von Bundesfern- und Landesstraßen im Land Brandenburg leisten zu können.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de