10.10.2019Spatenstich für den Radwegbau an der Bundesstraße B 273 zwischen Wandlitz und Wensickendorf

Vorbereitung für den Spatenstich für den Radwegbau an der B 273 © LS

Für den Bau eines Radweges an der Bundesstraße B 273 wurde am 8. Oktober 2019 durch die Staatssekretärin des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung, Ines Jesse, feierlich der erste Spatenstich gesetzt.

Auf einer Gesamtlänge von etwa fünf Kilometern entsteht nach Abschluss der Arbeiten im Dezember 2020 eine durchgängige Geh- und Radwegverbindung zwischen Wandlitz und Wensickendorf. Das Bauvorhaben umfasst auch die Fahrbahndeckenerneuerung der Bundesstraße B 273 vom Knotenpunkt B 273 / Basdorfer Straße bis zum Bauende und die Instandsetzung des vorhandenen Radweges zwischen Wensickendorf und Schmachtenhagen. Darüber hinaus wird über die Briese eine Radwegbrücke neu errichtet und vorhandene Durchlässe erneuert sowie erweitert. Zudem wird in den Ortslagen Wensickendorf, Stolzenhagen und Rahmersee im Auftrag der Stadt Oranienburg und der Gemeinde Wandlitz eine Straßenbeleuchtung installiert.

Das Bauvorhaben wird gemeinsam vom Bund, der Gemeinde Wandlitz und der Stadt Oranienburg mit 3,8 Millionen Euro finanziert. Der Bund beteiligt sich mit 2,5 Millionen Euro, die Städte Oranienburg und Wandlitz stellen 250 Tsd. Euro bzw. 190 Tsd. Euro bereit, das Land investiert 60 Tsd. Euro.

Der Bau des Radweges und die damit zusammenhängende Erneuerung der Bundesstraße erfordern umfangreiche Sperrmaßnahmen. Unter weitgehend halbseitiger Sperrung des Verkehrs erfolgt der Radwegbau. Der Bau der Durchlässe und die Deckenerneuerung erfolgen unter einer maximal zwei monatigen Vollsperrung.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de