28.10.2019Ausbau der Bundesstraße B 246 inklusive Radweg und neuer Brücke fertiggestellt

Symbolische Durchschneiden des Bandes zur Verkehrsfreigabe der B 246 © LS

Am 28. Oktober 2019 gab der Vorsitzende des Vorstands des Landesbetriebs Straßenwesen Brandenburg, Edgar Gaffry, feierlich einen Teilabschnitt der Bundesstraße B 246 zwischen Bad Belzig und Lüsse für den Verkehr frei.

Neben der Fahrbahnsanierung nach den neuesten Standards der Verkehrssicherheit entstanden entlang der Bundesstraße ein Radweg sowie ein Ersatzneubau der Brücke über der Eisenbahnlinie inklusive einer neuen Straßenentwässerungsanlage.

Der Abbruch der alten 3-Feld-Stahlbetonplattenbrücke erfolgte an einem verlängerten Wochenende unter Vollsperrung der Bahnstrecke. Durch die gute Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn AG konnten die Baumaßnahme unfallfrei und qualitätsgerecht abgeschlossen und die Fahrzeitverluste auf der Bahnstrecke auf ein Minimum reduziert werden.

Baubegleitend erfolgten archäologische Untersuchungen, insbesondere westlich der Brücke wurden viele Grabbeigaben aus bronzezeitlichen Hügelgräbern mit Alter von ca. 2300 bis 2500 Jahren geborgen.

Die Gesamtkosten von 7,9 Millionen Euro wurden vom Bund und der Deutschen Bahn AG getragen. Die Kosten für das Brückenbauwerk lagen bei 6,6 Millionen Euro, woran sich die Deutsche Bahn AG mit drei Millionen Euro, und der Bund mit 3,6 Millionen Euro beteiligt haben. Die Kosten für die Arbeiten an der Straße lagen bei einer Million Euro, die für den Neubau des Radwegs bei 300 Tsd. Euro.

  • Rede des Vorsitzenden des Vorstands des Landesbetriebs Straßenwesen, Edgar Gaffry, zur Verkehrsfreigabe B 246 © LS

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Dr. Cornelia Mitschka
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Dienststätte Stolpe
    Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit und Medien
    Stolpe, An der Autobahn A 111
    16540 Hohen Neuendorf
    Tel.: 03302 804-1666
    E-Mail: Cornelia.Mitschka@LS.Brandenburg.de