19.11.2019Ortsdurchfahrt in Treuenbrietzen (Potsdam-Mittelmark) feierlich freigegeben

Verkehrsfreigabe Ortsduchfahrt Treuenbrietzen B2 © LS

Am 19. November 2019 konnte nach etwa 19-monatiger Bauzeit die Ortsdurchfahrt Treuenbrietzen im Zuge der Bundesstraße B 2, Berliner Chaussee, offiziell für den Verkehr freigegeben werden. Das symbolische Band wurde u. a. von Axel Schmohl als Vertreter des Bundes und von Egbert Neumann im Auftrag des Ministeriums für Infrastruktur und Landesplanung durchschnitten.

Mit dem richtlinienkonformen Ausbau der Ortsdurchfahrt über eine Länge von etwa 870 Meter sind funktionale beziehungsweise gestalterische sowie technische Defizite hinsichtlich der Verkehrssicherheit nunmehr behoben worden. Außerdem wurde im Auftrag der Wasserwirtschaftsgesellschaft Nieplitztal mbH (WWN) der Schmutzwasserkanal erneuert und ein Entwässerungskonzept mit teils geschlossener und teils offener Entwässerung realisiert. Die Baumaßnahme trägt somit zur Verbesserung der Lebens- und Verkehrsverhältnisse in der Ortslage bei.

Die Kosten der Baumaßnahme betragen insgesamt circa 4,75 Millionen Euro, wovon der Bund 3,7 Millionen Euro und die WWN 730.000 Euro trägt. Die Restsumme entfällt auf die Stadt Treuenbrietzen und das Land.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    E-Mail: Steffen.Streu@LS.Brandenburg.de