12.12.2019Kreuz Schönefeld-Spreewalddreieck: Auf der A 13 gilt künftig Tempo 130

Das geplante Tempolimit von 130 Kilometern pro Stunde auf der Autobahn A 13 tritt ab dem 16.12.2019 in Kraft.

An beiden Richtungsfahrbahnen zwischen dem Kreuz Schönefeld und dem Spreewaldreieck hat der Landesbetrieb Straßenwesen in den vergangenen Wochen insgesamt 178 Verkehrszeichen aufstellen lassen. Bis kommenden Montag werden die roten Kreuze auf den Schildern entlang der Strecke entfernt.

Grund für die Einführung eines Tempolimits sind die zahlreichen Verkehrsunfälle auf diesem Streckenabschnitt. Sie lagen 2017 bei 684 Unfällen, 2018 waren es 662. Verletzt wurden 133 bzw. 147 Menschen, 4 bzw. 2 Menschen kamen ums Leben. Überdurchschnittlich oft sind LKW an den Unfällen beteiligt. Deshalb wird auch ein Überholverbot für LKW eingeführt. Die Einführung des Tempolimits und des Überholverbots für LKW war von der Autobahnunfallkommission des Landes  empfohlen worden. Der Streckenabschnitt hat eine Länge von etwa 60 Kilometern.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de