16.01.2020 Zertifikate für Auditoren der Verkehrssicherheit

Seit 20 Jahren prüfen Auditorinnen und Auditoren beim Landesbetrieb Straßenwesen die Planungen für den Straßenbau auf Belange der Verkehrssicherheit. Heute haben 10  neue Auditoren ihre Zertifikate nach absolvierter  Schulung erhalten. Fünf von Ihnen werden für den Landesbetrieb tätig, fünf weitere stehen im Dienst der DEGES Deutsche Einheit Fernstraßenplanungs- und -bau GmbH.

Mit dem Einsatz der Auditorinnen und Auditoren stellen der Landesbetrieb und die DEGES sicher, dass bei Neu-, Um- und Ausbau von Straßen alle Aspekte der Verkehrssicherheit und die Bedürfnisse aller Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer in Bezug auf die Verkehrssicherheit berücksichtigt werden.  2002 wurden die „Empfehlungen für das Sicherheitsaudit für Straßen (ESAS)“ eingeführt, die von der Bundesanstalt für Straßenwesen (BaSt) erarbeitet worden waren. Analysen hatten zuvor ergeben, dass nicht immer alle Aspekte der Verkehrssicherheit bei Straßenplanungen berücksichtigt wurden. Mit der Fortschreibung der Empfehlung zur Richtlinie erhält die Verkehrssicherheitsarbeit  einen neuen Stellenwert. Das Bundesministerium hat die Richtlinie für das Sicherheitsaudit von Straßen (RSAS) 2019 eingeführt.

Der Landesbetrieb Straßenwesen ist einer von mehreren Ausbildungsbetrieben für Planungsauditorinnen und -Auditoren in Deutschland.


  • Gruppenbild Auditoren der Verkehrssicherheit © LS

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de