04.03.2020Straßenbau 2020: 576 Millionen Euro für den Ausbau der Bundesfern- und Landesstraßen

Straßennetzkarte 2020 © LS


In diesem Jahr werden etwa 576 Millionen Euro in die Sanierung und den Neubau von Straßen, Radwegen und Brücken im Land investiert. Ziel ist die Mobilität in allen Landesteilen zu sichern. Einer der Schwerpunkte ist der Ausbau von Ortsdurchfahrten und der Neubau von Radwegen. Das Gesamtbudget setzt sich aus Bundes- und Landesmitteln zusammen und wird für Planung, Investitionen und den Straßenbetrieb eingesetzt. 405 Millionen Euro werden aus Bundesmitteln zur Verfügung gestellt. Die Investitionen in die Landesstraßen liegen in diesem Jahr bei 171 Millionen Euro für Planung, Bau und Unterhaltung. Damit wird das Budget für die Landesstraßen stabil gehalten. In diesem Jahr werden 154 Projekte umgesetzt. Darunter sind 26 Bauvorhaben an Autobahnen, 62 an Bundesstraßen und 66 an Landesstraßen. Darüber hinaus ist der Neubau oder die Erhaltung von 22 Radwegen an Bundes- und Landesstraßen geplant. Zu den Bauprojekten zählt auch die Sanierung oder der Neubau von 13 Brücken.


Die aktuellen Baustellen und ggf. die eingerichteten Umleitungen werden vom Landesbetrieb im Baustelleninformationssystem Brandenburg-Berlin veröffentlicht und sind im Internet abrufbar: http://www.ls.brandenburg.de/cms/detail.php/bb1.c.263544.de.

 

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de