02.04.2020L 40: Abrissarbeiten der Hochstraßenbrücke im Zuge der Nuthestraße / L 40 werden beendet

Mit dem Rückbau der Hilfskonstruktionen werden die Abrissarbeiten für das erste Teilbauwerk der Hochstraßenbrücke im Zuge der Nuthestraße / Landesstraße L40 in Potsdam beendet.

Dazu werden in der Zeit von Freitag (03.04.2020) bis zum Montag (06.04.2020) die Gleise für den Regional- und S-Bahnverkehr gesperrt.  Unter anderem werden ein Kran und die Hilfsstützen zurückgebaut. Sie waren zuvor errichtet worden, um den Betonüberbau über Straße und Bahnlinie in zwei Phasen auf festen Untergrund zu ziehen. Anschließend wurde er zerkleinert und abtransportiert.

Von Sonntag (05.04.2020) 18:00 Uhr bis Montag (06.04.2020) 05:00 Uhr wird auch die  Friedrich-Engels-Straße vollgesperrt. In dieser Zeit werden in diesem Bereich die Hilfsstützen ausgebaut.

Wenn die Friedrich-Engels-Straße ab Montag (06.04.2020) wieder befahrbar ist, wird die Friedrich-List-Straße bis Freitag (09.04.2020) vollgesperrt. Grund dafür ist der Abschluss der Gründungsarbeiten für die Stütze der neuen Brücke in der Friedrich-List- Straße und die Beseitigung von Straßenschäden, die während der Abrissarbeiten entstanden sind.

Nach Beendigung der Abrissarbeiten, beginnt der Neubau des ersten Teilbauwerks. Nach dessen Fertigstellung im Frühjahr 2021 stehen auf dem neuen Brückenbauwerk stadtauswärts drei Fahrspuren zur Verfügung, so dass die Verkehrseinschränkung bei Abriss und Neubau des zweiten Teilbauwerks  deutlich geringer wird.

Informationen zu allen Baustellen im Land finden Sie kurzgefasst im Baustellen-informationssystem des Landesbetriebs: https://www.ls.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.278688.de

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de