24.04.2020L 305: Die Brücke über die Bahngleise bei Schönerlinde wird halbseitig gesperrt

Die Brücke über die Gleise der Niederbarnimer Eisenbahn AG im Zuge der Landesstraße L 305 bei Schönerlinde (Landkreis Barnim) ist ab sofort halbseitig gesperrt. Möglich ist die Überquerung nur für Fahrzeuge bis zu 16 t Gesamtgewicht, Radfahrer*innen und Fußgänger*innen. Erlaubt ist eine Geschwindigkeit von maximal 30 km/h. Durch die Breitenbeschränkungen gibt es keine Möglichkeit für LKW die Brücke zu passieren. Die Überquerung der Brücke für Fahrzeuge von Polizei, Feuerwehr und Rettungsdiensten ist sichergestellt. 

Grund für die Einschränkung sind die Ergebnisse einer Bauwerksprüfung. Bei der 19 m langen und 1951 errichteten Stahlkonstruktion, wurden Schäden festgestellt, die nun  einer sogenannten Objektbezogenen Schadensanalyse unterzogen werden. Dieses Gutachten liefert genaue Erkenntnisse über die Tragfähigkeit. Der Ersatzneubau der Brücke ist bereits in Planung. Wann mit den Bauarbeiten begonnen werden kann, ist noch offen.

Wir bitten um Beachtung und Verständnis.

  • Verkehrseinengung

  • Verkehrseinengung

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de