20.05.2020Pünktlich zum Feiertag: Radweg Hennickendorf-Herzfelde freigegeben

Für die Radfahrer*innen ist die Nutzung der Landesstraße (L) 23 zwischen Hennickendorf und Herzfelde seit heute deutlich sicherer. Der Radweg wurde am Morgen freigegeben. Damit bietet es sich an, für den kurzen Weg das Auto stehen zu lassen und stattdessen das Rad zu benutzen.

Seit Mai 2018 hatte der Landesbetrieb Straßenwesen die etwa 1,4 km lange Strecke bauen lassen. Die Bauarbeiten hatten sich verzögert, weil die Verlegung einer Telekommunikationsleitung wesentlich komplizierter war, als ursprünglich angenommen.

Mit dem Bau des Radweges wurden am Ortseingang Hennickendorf auch eine Mittelinsel und Warteflächen für die Bushaltestellen errichtet. Außerdem waren der Bau einer Entwässerungsmulde und der Abriss einer Brücke erforderlich. Das Bauwerk über die Gleisanlagen der Grubenbahnanlage aus den umliegenden Bergwerksfeldern und Industriegebieten wird derzeit nicht genutzt.

Die Kosten für den neuen Radweg und die anderen baulichen Vorhaben liegen bei etwa 1,1 Mio. Euro. Das Projekt wurde mit 920 Tsd. Euro aus dem Europäischen Fonds für Regionale Entwicklung  (Programm „Mobilität“) EFRE gefördert.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de