10.06.2020Brücke am Altstädtischen Bahnhof: Sperrung bleibt bestehen – Abriss wird vorbereitet

Die Brücke am Altstädtischen Bahnhof  („Brücke 20. Jahrestag“) in Brandenburg an der Havel wird nicht wieder für den Verkehr geöffnet. Diese Entscheidung haben der Bund, das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung sowie der Landesbetrieb Straßenwesen getroffen. Grundlage dafür ist das Gutachten, das die Ergebnisse der statischen Nachrechnung,  der Brückenprüfung und umfangreich durchgeführter Material- untersuchungen zusammenfasst. Im Dezember vergangenen Jahres hatte eine Sichtung ergeben, dass sich die Schäden an dem Bauwerk deutlich schneller entwickeln, als dies zu erwarten war. Die Brücke wurde kurzfristig gesperrt.

Der Landesbetrieb Straßenwesen hat bereits mit der Planung des Brückenabrisses begonnen. Dies stellt eine besondere Herausforderung dar, weil neben der B 102 auch die Bahnlinie Brandenburg an der Havel – Rathenow und Güterverkehrsgleise überspannt werden. Darüber hinaus handelt es sich um eine Tragwerkskonstruktion, für deren Abriss eine komplexe und umsichtige Planung erforderlich ist. Bis zum Beginn der Abrissarbeiten wird die Brücke mit einem umfangreichen Überwachungssystem ausgestattet, dass die weitere Schadensentwicklung erfasst.

Sollten sich im Zuge der dauerhaften Überwachung kritische Bauwerkszustände herausstellen, müssen die B 102 und die Bahngleise für den Verkehr gesperrt werden. Für diesen Fall und den Zeitraum des Brückenabrisses werden bereits Umleitungen geplant. Der Termin für den Beginn der Abrissarbeiten steht noch nicht fest.

Die Planungsvorbereitungen für einen Ersatzneubau haben beim Landesbetrieb bereits begonnen. Für den Zeitraum bis zur Inbetriebnahme des Ersatzneubaus ist eine Fuß- und Radwegüberführung vorgesehen, die derzeit ebenfalls geplant wird.

Informationen zu allen Baustellen in Brandenburg finden Sie kurzgefasst in unserem Baustelleninformationssystem:
https://www.ls.brandenburg.de/sixcms/detail.php/bb1.c.278688.de.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de