24.07.2020L 200: Sanierung beendet – Umbau des Ziethener Kreuzes beginnt

Ende dieser Woche wird die Landesstraße 200 freigegeben, die etwa vierwöchigen Fahrbahnerneuerungsarbeiten sind dann beendet. Am kommenden Montag (27.07.2020) werden die Bauarbeiten am Ziethener Kreuz, dem Schnittpunkt der  L 200 mit der Bundesstraße 198, fortgesetzt. Die Landesstraße  wird richtlinienkonform rechtwinklig an die B 198/B 2 angebunden. Querungshilfen für Radfahrer*innen werden eingebaut. Insgesamt wird die Verkehrssicherheit verbessert.

Der Verkehr wird ab nächster Woche mittels einer Ampelanlage geregelt. Dabei werden Fahrzeuge aus Richtung Eberswalde nach Angermünde und umgekehrt über eine provisorische Umfahrung an die Bundesstraße geführt. Mit längeren Wartezeiten ist zu rechnen.

Eine Vollsperrung der B 198 wird es für die Zeit der Herbstferien geben. In der übrigen Zeit wird der Verkehr mit Hilfe der Signalanlage an der Baustelle vorbeigeleitet. Über die Umleitung für die Zeit der Vollsperrung während der Herbstferien informiert der Landesbetrieb Straßenwesen mit einer Mitteilung zu einem späteren Zeitpunkt.

Das Bauvorhaben umfasst den Umbau des Ziethener Kreuzes, die Fahrbahnsanierung der L 200 und den bereits fertiggestellten Radweg vom Ziethener Kreuz bis Klein Ziethen. Die Kosten für alle Projekte liegen bei 1,4 Mio. Euro. 

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de