07.08.2020B 102: Bauarbeiten in Jüterborg werden fortgesetzt - Dammtor bis Schlosspark und Dennewitzer Straße

Vom Dammtor bis zur Einmündung der Landesstraße 81 (Dennewitzer Straße) am Schlosspark reicht der dritte Bauabschnitt zur Sanierung der Bundesstraße 102 in Jüterbog. Gemeinsam mit der Stadt Jüterbog und dem Abwasserzweckverband Jüterbog-Fläming hat der Landesbetrieb Straßenwesen die Arbeiten beauftragt. In den Kosten von 4,5 Mio. Euro enthalten, sind auch Leistungen im Auftrag der Netzgesellschaft Berlin-Brandenburg, deren sämtliche Versorgungsleitungen erneuert werden. Baubegleitend werden umfangreiche archäologische Untersuchungen durchgeführt.  

Die Arbeiten werden am Montag (17.08.2020) beginnen und voraussichtlich bis zum dritten Quartal 2022 andauern. Für diese Zeit wird der Streckenabschnitt voll gesperrt. Die Grundstücke der Anlieger*innen werden weitestgehend erreichbar bleiben. Dazu wird es während der Bauarbeiten Einzelabstimmungen geben.

Fußgänger*innen und Radfahrer*innen können den Baubereich jederzeit innerhalb der gekennzeichneten Bereiche passieren. Das Stadtzentrum in der historischen Altstadt ist wie gewohnt erreichbar.

Der überörtliche Verkehr wird großräumig über die B 101 Ortsumgehung Jüterbog umgeleitet. In die Stadt führt die Umleitungsstrecke von Westen in Richtung Osten bzw. Norden über die Bülowstraße, den Neuheimer Weg und die Luckenwalder Straße bzw. umgekehrt. Von Westen Richtung Süden wird der Verkehr über die L 812 (Niedergörsdorf) geleitet. Die innerörtliche Umleitung nur für den PKW-Verkehr führt über Planeberg,  Oberhag, Zinnaer Vorstadt, Luckenwalder Straße und Fuchsberge bzw. umgekehrt.

Von der Vollsperrung der B 102 sind auch die Bus-Linien der Verkehrsgesellschaft Teltow Fläming mbH betroffen. Weitere Informationen erhalten Sie auf der Internetseite der Verkehrsgesellschaft (www.vtf-online.de).

Zu den Bauarbeiten erhalten die Anwohner*innen schriftliche Informationen per Postwurfsendung. Aktuelle Informationen werden auch auf der Internet-Homepage der Stadt veröffentlicht. Die Ursprünglich geplante Einwohnerversammlung kann wegen der Corona-Abstandsregeln nicht stattfinden.

Die Bauarbeiten zur Sanierung der B 102 in Jüterbog dauern bereits seit 2015. Das besondere an dem Bauvorhaben ist, dass die Straßenführung besser an die historischen Gegebenheiten in der Stadt angepasst wird. So war es möglich die Freiflächen im Bereich des mittelalterlichen Neumarkttors und des Heiligen Geist Platzes umzugestalten. Die Sanierung der Straße wird mit der  städtebaulichen Entwicklung Jüterbogs verknüpft.

Der Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg bittet alle Anwohner*innen und Verkehrsteilnehmer*innen um Verständnis für die Erschwernisse und Einschränkungen.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de