28.09.2020Brandenburg a.d.H. : Start der Vorarbeiten für den Brückenabriss

Heute beginnen die Vorarbeiten für den Abriss der Brücke „20. Jahrestag“ am Altstädtischen Bahnhof in Brandenburg an der Havel. Zunächst ist die Erleichterung der Brücke durch die Entfernung des Asphalts geplant. Bis Freitag (16.10.2020) wird der Asphalt auf der Fahrbahn abgefräst. 

Anschließend werden ab Montag (19.10.2020) Notfallstützen unter die Brücke gebaut. Die Arbeiten dauern bis Donnerstag (19.11.2020).

Danach werden von Dienstag (20.11.2020) bis Mittwoch (09.12.2020) die Fräsarbeiten fortgesetzt. Während dieser Zeit können Fußgänger von der „Europakurve“ kommend die Rampe in Richtung des südlichen Geh- und Radweges nicht nutzen. Die Treppenanlagen auf der Seite des Altstädter Bahnhofes und der südliche Geh- und Radweg auf dem Bauwerk aber bleiben frei und stehen als Alternative zur Verfügung. Die seitliche Abgrenzung zum Baufeld ist durch einen Bauzaun gewährleistet.

Außerdem ist die Asbestsanierung der Brücke vorgesehen. Sie soll in der Zeit von Mitte Oktober bis Mitte Dezember durchgeführt werden. Genaue Termine stehen noch nicht fest. In dieser Zeit wird es auch zu Nachtarbeiten im Bereich der Bahnüberführung kommen. Genutzt werden die Nachtfahrpausen im  Zugverkehr. 

Alle weiteren Termine für den Abriss der Brücke stehen noch nicht fest und können voraussichtlich erst im Laufe des kommenden Monats bekanntgegeben werden. 

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de