23.10.2020Lockerung des Sonntagsfahrverbotes für LKW am 08.11.2020

Am Sonntag (08.11.2020) können Speditionen ihre LKW bereits ab 20:00 Uhr auf die Strecke schicken. Normalerweise ist dies gemäß der Straßenverkehrsordnung erst ab 22:00 Uhr erlaubt. Die jetzt vom Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung getroffene Ausnahmeregelung gilt nur im Land Brandenburg.

Grund dafür sind die Sperrungen, die im Rahmen des sechsstreifigen Ausbaus der A 10 Nördlicher Berliner Ring durchgeführt werden. Geplant sind Arbeiten an einer Brücke der Deutschen Bahn AG. Deshalb ist die Autobahn A 10 vom Sonntag (08.11.2020, 23:00 Uhr) bis Mittwoch (11.11.2020, 20:00 Uhr) vollgesperrt.

Vor allem die LKW von Firmen aus dem nördlichen Brandenburg und Berlin sollen die Möglichkeit bekommen, den Sperrbereich passieren zu können, bevor am Sonntag (08.11.2020, 23:Uhr) keine Durchfahrt mehr möglich ist. Damit sollen weiträumige Umfahrungen vermieden und die Belastungen der Anwohner*innen entlang der Umleitungsstrecke verringert werden.

Die Regelung gilt für im Bundesland Brandenburg zur geschäftsmäßigen oder entgeltlichen Beförderung von Gütern startende Lastkraftwagen mit einer zulässigen Gesamtmasse über 7,5 t sowie Anhänger hinter Lastkraftwagen eine Ausnahmegenehmigung gemäß § 46 Abs. 2 StVO zum Sonn- und Feiertagsfahrverbot gemäß § 30 Abs. 3 StVO erteilt. Diese gilt auch für Leerfahrten.

Auswahl

Jahr
Rubrik


Aktuelle Stellenangebote

Illustration Jobs


Ihre Pressekontakte

  • Steffen Streu
    Pressesprecher
    Landesbetrieb Straßenwesen Brandenburg
    Betriebssitz Hoppegarten
    Lindenallee 51
    15366 Hoppegarten
    Tel.: 03342 249-1098
    Mobil: 0171 5663128
    E-Mail: steffen.streu@ls.brandenburg.de