Toolbar-Menü
Hauptmenü

03.09.2021

Fahrbahnerneuerung Ortsumgehung Altlandsberg

Die Ortsumgehung Altlandsberg (Märkisch Oderland) im Zuge der Landesstraße L33 wird instandgesetzt. Der erste Bauabschnitt beginnt am Mittwoch, 08.09.2021. Dann wird die Kreuzung der  L33 mit der  L30 / Fredersdorfer Chaussee erneuert. Für etwa 2 Wochen werden die L33 und die L30 in diesem Bereich vollgesperrt. Anschließend werden die Bauarbeiten vom Knotenpunkt mit der Kreisstraße K 6425 bis zur Kreuzung Hönower Chaussee / Logistikzentrum Seeberg fortgesetzt. Dafür sind zwei bis drei Wochen vorgesehen. Die Anbindung Logistikzentrum bleibt in dieser Zeit für den Verkehr von und nach Berlin und zur Autobahn A10 Östlicher Berliner Ring offen.

Für die Bauzeit ist eine weiträumige Umleitung über Bundes- und Landesstraßen ausgeschildert. Empfohlen wird die Nutzung der Bundesstraße B1 für Fahrten von und nach Berlin.

Ab dem 15.09.2021 plant die Gemeinde Neuenhagen die Umverlegung einer Gasleitung im Rahmen des Neubaus eines Kreisverkehres im Zuge der K6425. Die Umleitung führt über das Gewerbegebiet Gruscheweg.

Die Termine für den zweiten Bauabschnitt auf der Ortsumgehung Altlandsberg sind noch offen. Geplant ist die Erneuerung der Fahrbahn zwischen der Kreuzung mit der Hönower Chaussee / Logistikzentrum bis zur Westrampe der Anschlussstelle Berlin-Marzahn an der A10. Das Logistikzentrum wird im Rahmen dieses zweiten Bauabschnitts nur aus östlicher Richtung über die L33 erreichbar sein. Die Anschlussstelle wird während der Arbeiten auf der Brücke im Zuge der L33 gesperrt.

Weitere Informationen gibt der Landesbetrieb bekannt, wenn der Bautermin feststeht.