15.04.2021

B 198: Sanierung der Ortsdurchfahrt Kerkow

Am 19.04.2021 beginnt die Sanierung der Ortsdurchfahrt Kerkow (Uckermark), sie wird in drei Bauabschnitten durchgeführt.

Es beginnt mit der Erneuerung der Deckschicht  auf der freien Strecke zwischen Kerkow und der Kreuzung an der Tankstelle in Angermünde. Der unmittelbare Kreuzungsbereich ist nicht betroffen. Anschließend ist der grundhafte Ausbau der Bundesstraße in  Kerkow vom Ortseingang bis zum Abzweig nach Görlsdorf geplant. Gleichzeitig wird mit dem Neubau der Brücke über die Dievenitz begonnen. Im Bereich der Brücke werden die Erdarbeiten archäologisch begleitet.

Danach wird der Ausbau der Bundesstraße in der Ortsdurchfahrt vom Abzweig Görlsdorf bis zur Kreisstraße (K) 7305 (Welsower Straße) fortgesetzt.

Die Arbeiten werden unter Vollsperrung durchgeführt. Eine Umleitung für den überörtlichen Verkehr wird von Angermünde über die Landesstraße (L) 28 nach Frauenhagen und Schönermark und über die L 285 nach  Biesenbrow und Greifenberg eingerichtet bzw. umgekehrt.

Die Zufahrtsmöglichkeit zur GLG-Klinik wird während der Arbeiten, die bis zum September 2022 beendet werden sollen, ist gewährleistet. Eine temporäre Behelfsbrücke ermöglicht es allen, die zu Fuß oder mit dem Rad unterwegs sind,  die Dievenitz während der Brückenbauarbeiten zu überqueren.

Das Gesamtinvestitionsvolumen beträgt rund 1,6 Mio. Euro.

Wir bitten alle Verkehrsteilnehmer:innen, sich auf die geänderten Verkehrsbedingungen einzustellen und die aufgestellte Beschilderung zu beachten.