Bau

Mit dem Bau der Ortsumgehung (OU) Rathenow wurde 2004 begonnen.

Neben der Baufeldfreimachung waren umfangreiche Umverlegungen von Leitungen und Kabeln öffentlicher Versorgungsträger erforderlich. Diese Leistungen konnten jedoch nur teilweise vor Beginn der losweisen Vergabe der Straßen- und Brückenbauleistungen erfolgen.

Die Baufeldfreimachung beinhaltete u. a. archäologische Grabungen zur Sicherung und Dokumentation von Bodendenkmalen, Fäll- und Rodungsarbeiten, eine Bahnübergangsverschiebung und umfangreiche Flächenentsiegelungen ehemals gewerblich genutzter Flächen einschließlich Altlastenentsorgung.

Um den abschnittsweise vorgesehenen Streckenbau kontinuierlich realisieren zu können, wurden die Brückenbauwerke losweise gesondert ausgeschrieben und beauftragt. Begonnen wurde mit dem Bauwerk 2-1, hier die Überführung eines Wirtschaftsweges über die B 188n.

BW 2-1, Überführung eines Wirtschaftsweges


Die Realisierung des Bauvorhabens erfolgte in drei Bauabschnitten (BA):

  • 1. BA: vom Bauanfang bis Knotenpunkt mit der Landesstraße (L) 96 (Bau-km 0+000 bis 3+803)
  • 2. BA: von Bau-km 3+803 bis 6+181 einschließlich Havelquerung (BW 5-1)
  • 3. BA: von Bau-km 6+181 bis Bauende (Bau-km 8+839) einschließlich Ausbau Grünauer Weg

Mit dem Bau des ersten Abschnitts wurde am 07.03.2005 begonnen, die Inbetriebnahme erfolgte am 26.09.2006. Parallel zum Streckenbau des 1. BA wurden nach losweiser Vergabe die Bauwerke 6-1, 6-2, 7-1, 8-1 und BW 8-2 errichtet.

Wichtige Zwangspunkte im 1. Bauabschnitt waren u.a.:

  • die parallele Trassenführung zur vorhandenen ICE-Strecke

Neues Fenster: Bild vergrößernICE Neues Fenster: Bild vergrößernBahnparallele Trassenführung

  • die Unterführung einer 110 KV-Bahnstromleitung einschließlich Umfahrung eines Unterwerkes der DB

Unterführung der 110 KV-Bahnstromleitung

  •  die Durchführung der Trasse durch ein vorhandenes Bauwerk

BW 3-1, Überführung der L96, Abfangung der Böschung einschließlich Herstellung der Berme

  •  und der Anschluss der B 188n an die vorhandene L 96.

Knotenpunkt B188n / L96

    die parallele Trassenführung zur vorhandenen ICE-Strecke

weitere Artikel

Letzte Aktualisierung: 19.04.2012

Kontakt zum LS Brandenburg

  • Unsere Servicezeiten:

Montag bis Donnerstag:
von 08:00 bis 16:00 Uhr

Freitag:
von 08:00 bis 14:00 Uhr

  • Schreiben Sie uns!

Zum Kontaktformular

  • Haben Sie ein besonderes Anliegen?

Unsere Ansprechpartner

  • Genehmigungsverfahren für
    Großraum- und Schwertransporte im Land Brandenburg

Ihre Ansprechpartner für GST-Anliegen und Vemags