Toolbar-Menü
Hauptmenü

20.01.2023

Vorbereitungen für den Bau der Behelfsbrücke bei Drögen

Zur Vorbereitung des Baus einer Behelfsbrücke über die Bahngleise der DB AG im Zuge der Bundesstraße B 96 bei Drögen (Oberhavel) nahe Fürstenberg, beginnen ab Montag 23.01.2023 die Vorarbeiten zur Fällung der Bäume. Die eigentliche Fällung erfolgt bis Ende Februar 2023, um das Baufeld frei zu machen. Bereits im Jahr 2021 erfolgten Vorarbeiten. Damals wurden Baugrunduntersuchungen im Rahmen der Planung für die Behelfsbrücke durchgeführt. Dabei ist eine Stellfläche entstanden, die auch während der Bauarbeiten genutzt werden soll. Es ist geplant, nach Abschluss sämtlicher Bauarbeiten eine s. g. Wiederaufforstung nicht mehr benötigter Flächen durchzuführen.

Nach derzeitigem Stand wird voraussichtlich ab dem dritten Quartal 2023 mit der Errichtung der Behelfsbrücke begonnen. In der Bauzeit bis voraussichtlich 2025 sind keine Vollsperrungen der B 96 vorgesehen. Für die Herstellung der neuen Straßenanschlüsse sind kurzzeitig einspurige Behelfsumfahrungen geplant, die eine Ampelregelung erhalten werden.

Zunächst ist die Errichtung der Behelfsbrücke geplant. Anschließend wird die alte Brücke abgerissen. Dies geschieht unter Aufrechterhaltung des Bahnverkehrs. Deshalb sind auch vorbereitende Arbeiten an den Gleis- und Oberleitungsanlagen erforderlich sowie festgelegte Sperrzeiten der Bahn einzuhalten.

Die Errichtung der Behelfsbrücke steht nicht im Zusammenhang mit der Ortsumfahrung Fürstenberg. Sie wird umgesetzt, weil sich die bestehende Brücke in einem schlechten baulichen Zustand befindet und nicht saniert werden kann. Allerdings wurden die Randbedingungen des späteren Ausbaus der B 96 berücksichtigt. Die Behelfsbrücke wird in neuer Lage errichtet und bietet die Option, in die spätere Planung der Ortsumfahrung eingebunden zu werden.